Rec Bauelemente Rec Bauelemente Rec Bauelemente Rec Bauelemente

REC Bauelemente

REC Bauelemente GmbH ist entstanden aus dem ursprünglichen Ziel:

Recycling Engineering Consulting .

Aus der Idee mit Altstoffen und Reststoffen im Sinne der Kreislaufwirtschaft hochwertige Produkte zu entwickeln ist mit REC Bauelemente ein Entwicklungs- und Produktionsunternehmen entstanden, das seit 2002 mit Erfolg im Bereich Sichtbeton und Mineralstein innovative Materialien und Produkte herstellt. Im Sinne der Nachhaltigkeit entsprechen alle Materialien und Produkte von REC sehr hohen Ansprüchen. Die Materialien sind natürlich und zum Teil Recyclate und werden mit geringem Aufwand an Energie zu hohen und dauerhaften Qualitäten verarbeitet.

Mit den Entwicklungen von ultraleichtem Sichtbeton Beton-LIGHT und hartgips- gebundenem Stuccolith bietet REC Bauelemente dem Bereich Leichtbau und Trockenbau eine neue Generation von Materialien an, die der Phantasie der Architekten und Planer neue Flügel verleiht. Mit den Blindenleitsystemen aus Hochleistungsbeton, mit  Acryllith aus Polymerbeton und mit Stepline INDOOR und OUTDOOR aus PUR, ist REC Baulemente ein qualitätsführendes und ein marktführendes Unternehmen geworden. Alle Produkte und Materialien zeichnen sich mit außergewöhnlichen Qualitäten aus und wurden mehrfach ausgezeichnet mit AIT Innovationspreisen und mit dem Designpreis Deutschland 2010.

Antrieb und Motor der Kreativität bei REC Bauelemente ist der geschäftsführende Gesellschafter Konrad Schäfer. Mit der langjährigen Entwicklungserfahrung und dem Erfolg von vielen Produkten werden auch in Zukunft Innovationen geschaffen.

Auszeichnung

Jurybegründung für die Verleihung vom Designpreis Deutschland 2010:

„Die Beton-Wandplatten von REC Bauelemente sind vor allem ergreifend wegen ihrer Schlichtheit und ihrer modernen, architektonischen Anmut. Die Gestaltungsvarianten eignen sich für viele Anwendungen wie Decken, Wände, Böden und sogar freistehende Objekte. Das Material bietet sich für große Formen und auch für fein- gliedrige Strukturen und Oberflächen an, wie es in den Wandplatten sehr erfolgreich verwirklicht wurde. Die verschiedenen Farben (Weiß, Grau, Schwarztöne und andere, pigmentierte Farbtöne) verleihen den filigranen Oberflächen eine moderne und äußerst exklusive Anmut und vermitteln eine sympathisch angenehme Haptik.“


Rat für Formgebung und Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie